News

Fußball-Weihnachtsturnier fällt aus

erstellt am: Dienstag, 1 Dezember, 2020

Aufgrund der anhaltenden Coronasituation müssen wir das traditionelle Fußball-Weihnachtsturnier leider absagen. Wir hoffen auf eine Wiederaufnahme 2021.

Informationen

erstellt am: Montag, 30 November, 2020

Das Leben gehört dem Lebendigen an,
und wer lebt, muss auf Wechsel gefasst sein.
Johann Wolfgang von Goethe

Sehr geehrte Eltern,

die sächsische Verordnung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus hat sich zum 27. November 2020 erneut geändert.
Ab fünf Tagen andauernden Überschreitens des Inzidenzwertes von 200 Neuinfektionen auf 100000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen im Landkreis oder in kreisfreien Städten kann die oberste Landesgesundheitsbehörde für weiterführende allgemeinbildende und berufliche Schulen, wenn unter den Schülern sowie Lehrkräften und dem sonstigen Personal mehr als eine Person mit dem Coronavirus infiziert ist, anordnen, dass

  1. für die gesamte Schule oder einzelne Klassen- oder Jahrgansstufen die Beschulung nur mit der Hälfte der Schüler der einzelnen Klassen und Kurse in den Unterrichtsräumen stattfindet oder
  2. die gesamte Schule vorübergehend geschlossen wird.

Für die Klassenstufen 5 und 6 sowie für die Sekundarstufe II können abweichende Regelungen getroffen werden.

Mit Stand 30.11.20, 0:00 Uhr beträgt der Inzidenzwert (nach RKI) für den Landkreis Nordsachsen 162,3. Der Inzidenzwert im Landkreis Nordsachen lag, nach Aussage des Landratsamtes, zu keinem Zeitpunkt über 200.

Als Johann-Walter-Gymnasium sind wir bestrebt, den Unterricht und den Normalbetrieb vor Weihnachten so lang wie möglich aufrecht zu erhalten. Sollte es zur Teilung von Klassen und Kursen vor Weihnachten kommen, wird die Teilung bis zu den Weihnachtsferien nicht mehr aufgehoben.

Ab Dienstag, dem 01.12.20 gelten an unserer Schule folgende neue Regeln:

  1. Ab der Klassenstufe 7 besteht die Pflicht zum Tragen einer Nase-und Mundbedeckung im Unterricht. Bitte geben Sie Ihren Kindern wenigstens eine 2. Wechselmaske mit.
  2. Im Unterricht wird es keine Gruppenarbeit, Partnerarbeit und Schülerexperimente geben.
  3. Das Singen im Musikunterricht und im außerunterrichtlichen Bereich wird weitgehend eingeschränkt.
  4. Im Sportunterricht wird keine Maske getragen, jedoch wird der körperliche Kontakt zwischen den Schülern weitgehend eingeschränkt.
  5. Die Lehrer- und Elternsprechstunden (01.12.20 und 02.12.20) können nur telefonisch oder per E-Mail durchgeführt werden.
  6. Die Weihnachtskonzerte (08.12.20 und 10.12.20) sind abgesagt.
  7. Die Galerieeröffnung zum 25. Jahrestag der Wiedereröffnung der Schule nach der Rekonstruktion ist abgesagt.
  8. Freitag, der 18.12.20 ist der offiziell der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien. 

Wir werden natürlich den weiteren Verlauf der Pandemie ständig beobachten und unsere Entscheidungen der entsprechenden Lage anpassen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Mit freundlichem Gruß

Nowack 

Quarantänemaßnahmen

erstellt am: Freitag, 20 November, 2020

Begegne dem, was auf dich zukommt,
nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung.

Franz von Sales

 

Sehr geehrte Eltern,

durch das Gesundheitsamt Nordsachsen wurde die Schulleitung am Freitag, dem 20.11.2020 informiert, dass eine Person der Schule am Donnerstag, dem 19.11.20 positiv auf Covid-19 getestet wurde. Diese Person ist symptomfrei und hat die Schule seit Dienstag, dem 17.11.20 nicht mehr betreten.
Gleichzeitig legte das Gesundheitsamt fest, dass sich Teile der Schülerschaft mit sofortiger Wirkung in häusliche Quarantäne begeben. Dies betrifft 4 Schüler der Klasse 8b (Nawi Profil 1), 14 Schüler der Klasse 8a (Nawi Profil 1) und alle Schüler der Klasse 9b. Die von der Quarantäne betroffenen Schüler dürfen bis einschließlich dem 01.12.20 die Schule nicht betreten. Die Klasse 9b wird ab Montag, dem 23.11.20 durch die unterrichtenden Fachlehrer mit Aufgaben versorgt. In den Klassen 8a und 8b erfolgt die Übermittlung durch Mitschüler.

Die Schule stellt dem Gesundheitsamt den Namen, Vornamen der Kinder und die Anschrift sowie eine Kontakttelefonnummer der Sorgeberechtigten der Schüler zur Verfügung. Die Daten werden durch das Gesundheitsamt zur möglichen Kontaktaufnahme mit den Familien verwendet.
Eltern, die für den Quarantänezeitraum eine Bescheinigung vom Gesundheitsamt benötigen, damit sie von der Arbeit freigestellt werden können, melden dies bitte bis Montag, den 23.11.20, 12 Uhr im Sekretariat der Schule an. Wir leiten diese Informationen zeitnah an das Gesundheitsamt weiter.

Sollten die Schüler bis zum 1.12.20 symptomfrei sein, so besuchen diese Schüler die Schule wieder ab 02.12.20. Sollten die Schüler innerhalb der letzten 48 Stunden, vor Ablauf der Quarantäne, Symptome aufweisen, dann melden Sie sich bitte beim Gesundheitsamt. Die Kinder werden dann getestet und die Quarantänezeit verlängert.
Eine Testung aller Kinder in Quarantäne ist durch das Gesundheitsamt nicht vorgesehen.
Liebe Eltern, gestatten Sie mir noch einen Hinweis. Quarantäne bedeutet, dass Ihre Kinder zuhause bleiben, dass großer Wert auf die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln gelegt wird, dass kein Besuch empfangen wird und dass vermieden werden soll, dass sich weitere Personen anstecken.

Zur Klärung weiterer Fragen steht Ihnen die Schulleitung oder die Corona-hotline des Landratsamtes 03421 – 7585555 oder 7585556 zur Verfügung.    

Lassen Sie uns alle die Hoffnung haben, dass wir weitgehend unbeschadet aus dieser Situation kommen.

Mit freundlichem Gruß
Nowack

Brief des Schulleiters

erstellt am: Mittwoch, 4 November, 2020

Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:
erstens durch nachdenken, das ist der edelste,
zweitens durch nachahmen, das ist der leichteste,
und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.

frei nach Konfuzius

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler, liebe Kollegen,

nach der Herbstferienzeit hat die Schule wieder seit Montag begonnen. Die meisten Schüler und Lehrer sind wieder in den Präsenzunterricht zurückgekehrt. Wir hoffen alle, dass die erkrankten Schüler und Lehrer bald wieder in die Schule kommen können.
Weder unter den Schülern noch unter den Lehrern hatten wir bis jetzt positive Fälle von Covid-19.

Seit dem 30. Oktober 2020 gilt in Sachsen eine neue Corona- Schutz-Verordnung (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO), die weitreichende Corona-Schutzmaßnahmen regelt.

  • An allen weiterführenden Schulen besteht jetzt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im gesamten Schulgelände und im Schulgebäude.
  • Können die Abstände von 1,50 m (oder mehr) eingehalten werden, dann kann auf die Maske verzichtet werden. Dies gilt besonders für den Unterricht.
  • Für die 11. und 12. Klassen ist das Tragen einer Mund- und Nase-Bedeckung auch während des Unterrichts verpflichtend.
  • Alle Exkursionen, Schulfahrten, Wettbewerbe und Chorlager sind leider bis zum 30. November abgesagt. Wettbewerbe die online durchgeführt werden (z. B. Biberwettbewerb) finden statt. Klassenfahrten und Wandertage im 2. Schulhalbjahr können weiter geplant und gebucht werden.
  • Das Projekt „Klassenmusizieren“ in den 5. und 6. Klassen müssen wir zunächst bis zum 30. November aussetzen, da die Lehrer der Kreismusikschule nicht unterrichten dürfen, da die Musikschulen in Sachsen unter §4 der Sächsische Corona-Schutz-Verordnung (Schließung von Einrichtungen und Angeboten) fallen (Aus- und Fortbildungseinrichtungen, die nicht der berufsbezogenen, schulischen oder akademischen Ausbildung dienen, werden geschlossen).
  • Ganztagsangebote (GTA), die von Lehrern der Schule durchgeführt werden, finden weiterhin statt, alle anderen (z.B. Rudern, Schach, Volleyball, Foto-AG, Schulclub usw.) können bis 30. November nicht angeboten werden, da diese Arbeitsgemeinschaften durch externe Leiter betreut werden.
  • Der Schwimmunterricht wird bis 30. November ausgesetzt, da auch die Schwimmhalle schließen musste. Wir prüfen, ob wir diesen Unterricht später nachholen können.
  • Der Sportunterricht findet in allen Klassenstufen weiterhin planmäßig statt. In den Umkleidekabinen und den Gängen der Sporthalle muss der Mund  und-Nase-Schutz getragen werden. Dies gilt nicht für den Sportunterricht aller Klassenstufen.

Selbstverständlich legen wir weiterhin großen Wert auf das regelmäßige Händewaschen und die Handdesinfektion. In allen Eingangsbereichen stehen automatische Desinfektionsspender, alle Unterrichträume und Toiletten verfügen über Flüssigseife, Desinfektionsmittel und Wegwerfhandtücher. Unterrichtsmittel (z.B. Computertastaturen, Experimentiermaterial oder Sportgeräte) werden regelmäßig desinfiziert. Auch die Reinigungsfirma und die Hausmeister unterstützen uns bei der Umsetzung der Vorsichtsmaßnahmen sehr.
Ein Wunsch des Elternrates, in der Schulspeisung wieder zur Selbstbedienung durch die Schüler und zur Naschbar zurück zu kehren, kann unter den jetzigen Bedingungen, in Absprache mit der Firma Sodexo, bis Ende November noch nicht erfüllt werden.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien Gesundheit und uns allen einen guten Start in die „Nachherbstferienzeit“. Gleichzeitig hoffe ich sehr, dass wir mit den eingeleiteten Maßnahmen und Festlegungen einen erfolgreichen Präsenzunterricht bis zu den Weihnachtsferien gewährleisten können.

Mit freundlichem Gruß
Peter Nowack
Schulleiter

 

Geschenk Abiturjahrgang 2020

erstellt am: Dienstag, 18 August, 2020

Einer alten Tradition folgend übergab der „Bommel Jahrgang“ am 17.08. das Abi-Geschenk an die Schule, Lehrer und kommende Jahrgänge. 
Im Anschluss an das Konzert des Musikprojektes begaben sich die Fünft- und Sechstklässler zusammen mit ausgewählten Abiturienten auf den Schulhof. Nach dem bewegten Corona-Jahr haben wir uns entschlossen, einen Ruheort in der Schule zu hinterlassen. Darum ist das Abigeschenk eine Bank, zur Erinnerung, aber genauso zum Ausruhen während der Pausen. 
Der Jahrgang 20 bedankt sich ganz herzlich bei der Schulleitung, dem Sekretariat, den Hausmeistern und wünscht allen Schülern viel Erfolg und Glück.

Seiten