Schulschließung

aktualisiert am 27.03.20 um 12:25

 

Positiv zu denken bedeutet nicht,
dass man immer glücklich sein muss.
Es bedeutet, dass man auch an schweren
Tagen weiß, dass es wieder bessere Tage gibt.
(Verfasser unbekannt)

Sehr geehrte Eltern und Kollegen, liebe Schüler,

seit zwei Wochen sind die Schulen geschlossen. Für uns alle ist dies eine unbekannte Situation und stellt uns vor neue Herausforderungen. Schüler werden zuhause unterrichtet, Lehrer übermitteln Aufgaben über verschiedene Portale, Eltern erleben ihre Kinder beim Lernen aus einer völlig neuen Sicht. Alle haben nur wenig Erfahrung mit dieser Vorgehensweise. Auch können wir im Moment noch nicht sagen, wie lange dieser Zustand anhält.
Von Seiten der Regierungen im Bund, im Land und im Landkreis werden wir über den Anstieg der Infektionen informiert, manchmal vielleicht auch etwas zu viel negativer Input, doch niemand wagt ein Ende dieser Entwicklung vorherzusagen. Die Meisten von uns sollen persönliche Kontakte vermeiden und wenn es geht, soll das Haus nicht verlassen werden.
Unser sächsischer Kultusminister Christian Piwarz schreibt, dass die Abiturprüfungen stattfinden werden. Diese Entscheidung begrüße ich als Schulleiter sehr und habe die Ideen der Schleswig-Holsteiner Kultusbehörde kopfschüttelnd zur Kenntnis genommen.
Leider können wir noch nicht genau sagen, wann die Prüfungen in Sachsen geschrieben werden. Als Schule gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass die Abiturprüfungen wie geplant, nach den Osterferien beginnen. Wir werden darauf vorbereitet sein.
Auch die Schüler der 12. Klasse sollten von diesem Zeitplan ausgehen und ihre Vorbereitungen mit Unterstützung der Fachlehrer intensivieren. Sollten Änderungen im Ablauf eintreten, dann informieren wir zeitnah.
Alle anderen Schüler erhalten auch weiterhin Aufgaben über die Internetseite der Schule (Klassen 5 bis 10) oder über LernSax (Klassenstufe 11 und 12).
Uns allen ist bewusst, dass uns diese Situation herausfordert und sehr viel abverlangt. Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass wir diese Herausforderung meistern und vielleicht sogar gestärkt aus ihr hervorgehen.
Sollte es Vorschläge oder Hinweise zu den gestellten Aufgaben geben, dann nehmen die Klassenleiter, die Tutoren oder die Schulleitung sie gern entgegen.
Unter folgendem Link können Sie die neusten Informationen im sächsischen Schulbereich abrufen:

https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html

Ich wünsche allen Gesundheit und weiterhin ein positives Denken.

Peter Nowack
Schulleiter
 

 

 

Die Aufgaben für die Schüler befinden sich im Menüpunkt Lernaufgaben.

 

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler der Sekundarstufe I,

immer montags werden neue Aufgaben auf der Homepage zur Bearbeitung veröffentlicht.

 

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler der Sekundarstufe II,

Klasse 11 Grundkurs Frau Rudolph

Senden Sie bitte den Hausaufsatz (Termin war der 18.03.2020) per Post an die Schule 

Johann-Walter-Gymnasium (Frau Rudolph), Schlosstr. 7/9, 04860 Torgau

 

Zur Information: Festlegungen für die Bewertung 12/2

 

Es wird nicht zwischen den Schülern eines gesamten Kurses und einzelnen Schülern unterschieden.

  1. Wurden alle Leistungen erbracht, Klausur und eine ausreichende Anzahl von Nebennoten, dann wird die Bewertung 12/2 entsprechend der Belehrung festgelegt.
  2. Hat der Schüler bisher nur eine Klausurleistung erbracht, dann ist die Klausurnote gleich der Bewertung 12/2.
  3. Liegt eine Klausurbewertung vor, aber es wurden zu wenige Nebennoten erbracht, dann wird im Verhältnis Klausur zu Nebennoten 2:1 gewichtet.
  4. Liegt keine Klausurbewertung vor, wird zwischen folgenden Fällen unterschieden:
  1. Ab zwei Nebennoten ergibt sich die Bewertung als arithmetisches Mittel aller Nebennoten.
  2. Konnte bisher nur eine Nebennote erteilt werden, ist die Erbringung einer weiteren Leistung notwendig.
  1. Individuelle Fälle wurden durch Frau Gallwitz geklärt.

Schüler, die von Punkt 4. b) bzw. 5. betroffen sind, werden von ihrem Fachlehrer hinsichtlich der Aufgabenstellung und des Abgabetermins informiert.

Ab 23.03.2020 informiert euch euer Fachlehrer unter Vorbehalt hinsichtlich der Bewertung 12/2.

„Die Prüfungen an den allgemeinbildenden […] Schulen sind nach dem derzeitigen Stand nicht in Gefahr.“ (Medieninformation Sächsische Staatsregierung 13. März 2020)