News

Schulleiterbrief

erstellt am: Dienstag, 1 Juni, 2021

Optimismus ist der Glaube,
der zum Erfolg führt,
Nichts kann ohne Hoffnung und Vertrauen
getan werden.

Helen Keller (amerikanische Autorin)

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler, sehr geehrte Lehrer,

der Freistaat Sachsen hat eine neue Corona-Schutzverordnung, die am Montag dem 31.05.21 in Kraft trat, beschlossen. Sollte ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den Inzidenzwert von 50 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unterschreiten, dann können die Schulen in diesem Bereich am übernächsten Tag die zeitgleiche Präsenzbeschulung ohne zahlenmäßige Begrenzung für Schüler durchführen. Dabei hat die Absicherung der Abiturprüfungen oberste Priorität. Der Präsenzunterricht ist schrittweise unter Berücksichtigung der personellen und räumlichen Situation einzuführen.

Für das Johann-Walter-Gymnasium kehren nach der Präsenzbeschulung der 11. und 12. Klassen und dem Wechselunterricht der Schüler der 5. bis 10. Klassen nun alle Schüler der Sekundarstufe I in den Präsenzunterricht zurück. Diese vollständige Rückkehr der Schüler der 5. bis 10. Klassen werden wir ab Montag, dem 07. Juni 21 (alle Schüler, A-Woche) durchsetzen.  
Dabei bleibt die zweimalige Testpflicht pro Woche für Schüler und Lehrer bestehen. Wir werden diese Tests jeweils am Montag und am Mittwoch durchführen. Alle anderen Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen (gründliches Händewaschen, Hand- und Flächendesinfektion, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht, im Schulgebäude und im Außenbereich – wenn der Abstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann) bleiben erhalten.
Auch die Regelungen zur Schulbesuchspflicht, mit der Möglichkeit zur schriftlichen Abmeldung der Kinder durch die Sorgeberechtigten von der Teilnahme am Präsenzunterricht, bleiben bestehen. Vom Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes kann nur befreit werden, wer ein ärztliches Attest vorlegen kann.
Nach einer sechswöchigen Phase des Wechselunterrichts wird die 1. Woche des schrittweisen Regelbetriebs der Klassen 5 bis 10 von der Analyse der Ergebnisse der häuslichen Lernzeit und der Wiederheranführung an die Strukturen des Schulalltages gekennzeichnet sein. Eine Leistungsbewertung ist im pädagogischen Ermessen der Fachlehrer möglich, sollte aber nicht im Vordergrund stehen, über die häusliche Lernzeit vorbereitete Leistungen und Kontrollen, sollten dabei nicht die Regel, sondern die Ausnahme sein. Wir haben das Ziel, die Schüler nicht durch gehäufte Bewertungssituationen in den ersten beiden Unterrichtswochen zu überfordern. Auch kann die Lehrplanerfüllung nicht das höchste Primat darstellen. Selbst mit Präsenzunterricht bis zum Schuljahresende werden wir die Vorgaben des Lehrplanes und auch die, des durch Kultus geänderten Lehrplanes, nicht vollständig erfüllen können.

Von der Testpflicht ist befreit, wer von Corona genesen ist, vollständig geimpft ist oder wer einen gültigen negativen Corona-Test vorlegen kann (siehe letzter Elternbrief), qualifizierte Selbstauskünfte sind nicht mehr gültig.
Wir werden die Stundentafel (auch Sport, Klassenmusizieren und Musik) umsetzen. Leider kann der Schwimmunterricht und die Sportfeste nicht durchgeführt werden.
Mit der Rückkehr in den unterrichtlichen Regelbetrieb werden wir auch die GTA-Angebote wieder umsetzen und außerunterrichtliche GTA-Kräfte können ihre Angebote wieder durchführen.  Gleichzeitig hoffe ich auch, dass die Mittagessenversorgung wieder zum Regelbetrieb zurückkehrt. Dazu dürfen Sie die Vorbestellung des Essens nicht vergessen. Bitte erinnern Sie Ihre Kinder daran, dass beim Betreten des Schulgebäudes alle 3 Schülereingänge (alter Schulhof, Dach Sporthalle und Schülereingang Neubau) benutzt werden.
Ab dem 14. Juni 2021 soll eine weitere neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung in Kraft treten, in der auch der Umgang mit Exkursionen, Unterrichtsgängen, außerschulischen Lernorten, Klassenfahrten und Schulfahrten im Inland für das Schuljahr 2020/21 und das nächste Schuljahr geregelt werden. Schulfahrten ins Ausland bleiben bis 31. Juli 2020 weiterhin untersagt.
Ich hoffe, dass die Inzidenzen in unserer Region nicht wieder steigen und wir das Schuljahr geordnet fortsetzen und beenden können.

Mit freundlichem Gruß
Nowack

Schulleiterbrief

erstellt am: Freitag, 21 Mai, 2021

Die Zeit ist schlecht?
Wohlan.
Du bist da, sie besser zu machen.

Thomas Carlyle (Essayist und Historiker)

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

in der Woche nach Pfingsten wird der Wechselunterricht mit der 1. Gruppe in einer B-Woche am Dienstag, dem 25.05.21 fortgesetzt. Die 2. Gruppe erhält nochmals Aufgaben für zuhause. Die Schüler des Präsenzunterrichts werden am Dienstag und am Donnerstag in der Schule in gewohnter Weise getestet. Vom Test befreit sind Schüler, die von Corona genesen sind.
Die qualifizierte Selbstauskunft kann nach neusten Regeln nicht mehr anerkannt werden. Kinder können nur vom Testen befreit werden, wenn ein Schreiben des Gesundheitsamtes (Genesenennachweis), der Test einer Apotheke, eines Arztes oder eines Testzentrums (nicht älter als 48 Stunden) vorgelegt werden kann. Sollte dies der Fall sein, bitte ich Sie, das Sekretariat der Schule am Dienstag telefonisch darüber zu informieren, damit wir dies bei den Testungen der nächsten Woche beachten können.
In Abhängigkeit der Entwicklung der Inzidenzwerte wird die Sächsische Staatsregierung eine neue Corona-Schutzverordnung beschließen. Die letzte Verordnung gilt noch bis Ende Mai, so dass bis dahin mit keiner Änderung der Unterrichtsformen zu rechnen ist. 
Für die Woche nach Pfingsten gibt es zum Stand heute erst 9 (!) Anmeldungen zum Schulessen. Bei dieser geringen Anzahl der Essenteilnehmer ist eine Essenversorgung in der Schulspeisung, nach Absprache mit Sodexo, noch nicht möglich. Wenn Sie in den nächsten Tagen noch Essen bestellen (wenigstens 25 Essenteilnehmer) wird es eine Schulspeisung geben.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Pfingstfest.

Mit freundlichem Gruß

 

Nowack

Schulleiterbrief

erstellt am: Montag, 10 Mai, 2021

Fang nie an aufzuhören,
hör nie auf anzufangen.

Marcus Tullius Cicero
 

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler, sehr geehrte Kollegen,
am Montag dem, 10.05.21 lag die Inzidenz den 5. Werktag hintereinander unter 165. Damit beginnt in Nordsachsen am Mittwoch dem 12.05.21 wieder der Wechselunterricht.
Am Johann-Walter-Gymnasium wird die 1. Schülergruppe weiter zuhause unterrichtet und die 2. Schülergruppe beginnt den Präsenzunterricht am Mittwoch (12.05.21) in einer B-Woche. Am Mittwoch dem 12.05.21 schreiben alle Schüler der 10. Klassen die angekündigte BLF-Mathematik in Präsenz (1. Block) in der Schule. Für die 1. Schülergruppe ist der Unterricht nach der BLF beendet, die 2. Gruppe setzt den Unterricht nach der BLF nach Stunden- und Vertretungsplan fort. In der Woche vom 17.05.21 bis zum 21.05.21 (A-Woche) kommt weiterhin die 2. Schülergruppe zum Präsenzunterricht. Die 1. Gruppe würde ab 25.05.21 den Präsenzunterricht mit einer B-Woche fortsetzen, wenn die Inzidenz nicht drei Tage über 165 liegt.
Die 11. Klassen führen ihren Präsenzunterricht weiter unabhängig von der Inzidenzzahl planmäßig durch und für die Schüler der 12. Klassen beginnen ab Montag, dem 17.05.21 die mündlichen Abiturprüfungen.
Alle Schüler im Präsenzunterricht werden am 1. und 3. Unterrichtstag der Präsenzwoche mit einem Selbsttest in der Schule getestet. Alle Regeln zur Schulbesuchspflicht, zur Verweigerung von Selbsttest, zur Anerkennung von qualifizierten Selbstauskünften, zur Maskenpflicht und den Hygieneregeln bestehen weiterhin.

Mit freundlichem Gruß

Peter Nowack

 

Schulleiterbrief

erstellt am: Donnerstag, 29 April, 2021

Man muss den Tag glücklich preisen,
an dem man etwas Böses verhütet
oder etwas Gutes gefördert hat.

Vinzenz von Paul (frz. Priester)

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

gestern sind die Inzidenzwerte erstmals nach langer Zeit wieder unter 165 gefallen. Die Testung der Klassenstufe 11 mit PCR-Test durch das Gesundheitsamt hat ergeben, dass keine getestete Person positiv war. Daraus kann man mehrere Schlussfolgerungen ziehen. Die in der Klassenstufe positiv getesteten Schüler der Klassenstufe 11 habe das Virus nicht in die Schule getragen, die in der Schule verwendeten Selbsttest erzeugen ein recht sicheres Bild  über die Infektionslage an unserer Schule. Das Hygienekonzept der Schule trägt, die 11. und 12. Klassen können sich beruhigt und sicher ihren schulischen Aufgaben widmen.
Dies alles lässt uns hoffen, dass wir vielleicht in der nächsten Woche den Präsenzunterricht für die Klassenstufen 5 bis 10 wieder aufnehmen können (2. Gruppe, A-Woche).
Sollte dies bis zum 10.05.2021 nicht möglich sein, werden wir die besonderen Leistungsfeststellungen (BLF) der 10. Klassen in Deutsch, Englisch und Mathematik in Form einer Onlineleistungskontrolle durchführen. Die Aufgaben und Hörbeispiele (Eng, mp3-Datei) werden durch den Fachlehrer am Tag der BLF über LernSax um 8:00 Uhr an jeden Schüler versandt. Die Schüler drucken sich die Aufgaben aus, bearbeiten die Aufgaben und senden die bearbeitet Lösungen bis 9:45 Uhr bzw. 10 Uhr an den Fachlehrer über LernSax als Scann oder Foto zurück. Diese Arbeiten gehen als Klassenarbeit in doppelter Wertung in die Gesamtbewertung des Faches ein. Als Termine sind festgelegt:

Montag, 10. Mai 21 Deutsch Arbeitszeit: 8 bis 10 Uhr, die Einlesezeit ist enthalten
Dienstag, 11. Mai 21 Englisch Arbeitszeit: 8 bis 9:45 Uhr, die Zeit für das Hörbeispiel ist enthalten
Mittwoch, 12. Mai 21 Mathematik Arbeitszeit: 8 bis 9:45 Uhr

Als Hilfsmittel können Zeichengeräte, Duden, Tafelwerk, Taschenrechner, elektronisches Wörterbuch oder Wörterbuch verwendet werden.

Sollte der Präsenzunterricht in dieser Woche bereits wieder begonnen haben, dann wird die BLF an diesen Tagen  in der Schule geschrieben.

 

Bitte beachten Sie auch die gestrigen Veröffentlichungen zum Schülerbusverkehr für das Schuljahr 2021/22 hier an gleicher Stelle (siehe unten). Bei auftretenden Fragen zu diesem Thema können Sie sich gern an das Sekretariat der Schule wenden.

 

Mit freundlichem Gruß

Peter Nowack

Anträge Schülerbeförderung 2021/2022

erstellt am: Dienstag, 27 April, 2021

Sehr geehrte Eltern,

der Landkreis Nordsachsen wird zukünftig keine Blankoformulare zur Schülerbeförderung in Papierform mehr an die Schulen verteilen.

Entsprechend dem beiliegenden Informationsblatt sollen alle Schüler die Anträge im Original bis 31.05.2021 in ihren Schulen abgeben (per Post, Einwurf in den Briefkasten oder bei Präsenzunterricht über den Klassenleiter). Die Anträge werden mit dem Schulstempel versehen. Die Schule sendet die Anträge (gestempelt) gesammelt an das Straßenverkehrsamt zurück. Anträge, die später gestellt werden, sollen direkt von den Eltern an das Straßenverkehrsamt gesandt werden.

Weitere Informationen, wie die derzeit geltende Satzung über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten des Landkreises Nordsachsen, Beschluss des Kreistages NR. 266/11KT vom 30.03.2011, zuletzt geändert durch den Kreistagsbeschluss 208/17KT vom 29. März 2017, sind auf der Internetseite des Landratsamtes unter https://www.landkreis-nordsachsen.de/formularuebersicht.html (Stichwort Schülerbeförderung) eingestellt.

 

Seiten